Proportionale oder Konformitäts berechnung

Bei der Proportionalberechnung lautet wie folgt: falls in 365 Tagen 5% Zinsen berechnet werden, dann heißt es in einem Tag 1/365 von 5%, in 10 Tagen 10/365 von 5% … Für jeden Tag also dreihundertsechzig Zehntel von 5%. Bei der Konformitätsberechnung gibt es folgende Philosophie: am ersten Tag werden die Zinsen aufgrund des Stammkapitals berechnet und diese Zinsen gehen zu der Grundlage für die Berechnung am zweiten Tag. Dies wiederum bedeutet, dass es für den zweiten Tag mehr Zinsen gibt als für den ersten Tag. Auch die Zinsen von dem zweiten Tag gehen zu der Grundlage für die Berechnung am dritten Tag, was wiederum bedeutet, dass es für den dritten Tag mehr Zinsen gibt als für den zweiten. So erhöhen sich diese Zinsen für jeden weiteren Tag. Der Unterschied zwischen den beiden Berechnungsweisen, der entsteht, wenn die Zinsen mehrmals jährlich (monatlich, halbjährig) berechnet werden, ist bei kleinem Zinssatz und kleinen Beträgen klein, bleibt dagegen aber nicht unauffällig. Der Graph beim 10% Jahreszinssatz (blau Proportional-, rosa Konformitätsberechnung).





Interest calculation methods

Bei 100 % Zinssatz für 365 ist der Unterschied groß.


Interest calculation methods

Die Zinsen müssen mindestens einmal jährlich berechnet werden. Trotzdem ist der Graph interessant, denn man kann sehen, wie sich das Verhältnis zwischen der Proportional- und Konformitätsberechnung in einem Zeitraum länger als ein Jahr bewegt. Wenn festgestellt wird, dass wir aufgrund einer Konformitätsberechnung in Zeiträumen mit weniger als ein Jahr, weniger Zinsen bekommen, ist bei den Zeiträumen größer als ein Jahr gerade das Gegenteil. Der untere Graph ist bei einem 100% Zinssatz für 365 Tage und für einen Zeitraum von drei Jahren erstellt worden.


Interest calculation methods

Besonders interessant sind Situationen, wenn der Zinssatz für weniger als 365 Tagen angeführt ist: für 30 Tage oder sogar für einen Tag. Falls für die Proportionalberechnung gilt, dass es für einen Tag 1/365 von diesem Zinssatz gilt, der für 365 Tage gültig ist, bzw. dass für 365 Tage 365 Mal mehr als für einen Tag (falls 1% für einen Tag, gibt es für 365 Tage 365%), ist bei der Konformitätsberechnung ganz anders. 1% für einen Tag bedeutet 3.678 % für 365 Tage. Solche Verträge ist es am besten zu vermeiden, denn es kann zu einem Konflikt führen, ob es sich um eine Proportional- oder Konformitätsberechnung handelt. Sie können sich das mit dem Programm unter .Zinssatzberechnung selbst berechnen. Falls Sie einen Kredit mit einer Proportionalberechnung haben und zahlen die Raten mehrmals jährlich zurück, haben Sie die Möglichkeit die Höhe des Zinssatzes bei der Konformitätsberechnung selbst zu berechnen, ohne dabei die gleichen Zinsen zahlen zu müssen. Wählen Sie die Berechnung AAR (anuisierter Zinssatz) aus.